Die Zahnmedizin umfasst verschiedene Bereiche. Zu den konservierenden, also zahnerhaltenden Gebieten gehört die

Endodontie

Was ist das?

Im Folgenden wollen wir Sie kurz darüber informieren, was Sie von einer endodontischen Behandlung zu erwarten haben. Ein Zahn besteht aus der Zahnkrone und einer oder mehreren Zahnwurzeln. Im Inneren des Zahnes befindet sich Weichgewebe (Pulpa), bestehend aus Nerven und Blutgefäßen. Durch Karies, eine gebrochene Füllung oder andere Ursachen kann sich die Pulpa entzünden und daraufhin absterben. Bakterien können nun über die Wurzelkanäle in den Körper eindringen und an den Wurzelspitzen eine Infektion verursachen. Bleibt dieser Prozess unbehandelt, müsste der Zahn langfristig entfernt werden. Die Endodontie beschäftigt sich damit, einen derart erkrankten Zahn dauerhaft zu erhalten. Ziel ist es, das infizierte Weichgewebe vollständig zu entfernen, den Zahn zu desinfizieren und anschließend die entstandenen Hohlräume dicht zu verschließen. Dafür werden biologisch verträgliche Materialien verwendet. Zeitgleich sollte der Zahn mit einer adhäsiv befestigten Füllung oder einer Krone versorgt werden. Eine endodontische Behandlung erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt, Zeit und Fachwissen. Wir beziehen uns auf neue, wissenschaftlich erprobte Behandlungsmethoden, haben uns spezialisiert auf diesem Gebiet und verwenden dafür spezielle technische Hilfsmittel wie z.B. ein Dentalmikroskop. So kann die Behandlung schonend und mit dem höchsten Maß an Präzision durchgeführt und der Zahn dauerhaft gerettet werden. Falls Sie sich für eine professionelle endodontische Behandlung interessieren oder weitere Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an uns.

Wir sind der Ansicht, dass der Erhalt des eigenen Zahnes besser und wirtschaftlicher ist als jede alternative Versorgung.

© Dentronic Impressum